Seit einigen Tagen bin ich nun bereits in Dali. Morgen geht es dann weiter nach Lijiang, mit dem Bus ist man bereits in 3 Stunden dort. Schade eigentlich denn Dali ist einer dieser Orte, an dem man auch gerne mehr Zeit verbringen kann.

Dali unterteilt sich in den neueren Stadtteil Xiaguan, und die Dali Old-Town. Unser Hostel liegt nur wenige Meter vom Zentrum der Altstadt entfernt. In der Stadt gibt es viele kleine Stände, ob Essen oder traditionelle Kleidung, hier lässt sich alles finden. Aber auch sonst hat die Altstadt von Dali viel zu bieten. Ein besonderes Highlight sind die Bars, in denen man zu gutem Bier dem Gitarrenklang verschiedener junger Künstler lauschen kann, die sich auf einer kleinen Bühne präsentieren. Im Hintergrund ziehen sich die Gebirgszüge über die Dächer der Stadt hinweg.
image

Dali liegt in einem Tal in etwa 2000 Metern Höhe neben dem Cangshan-Gebirge, dessen Spitze in Höhen von etwa 4100 Metern hinausgeht. Auf der anderen Seite von Dali befindet sich der Erhai-See, der so groß ist, dass er sich entlang der gesamten Stadt zieht. Von der „Cloudpass“-Wanderroute des Cangshan-Gebirge aus etwa 2600 Metern Höhe kann man erst wirklich erahnen, wie groß der See eigentlich ist. Auch sonst weiß das Cangshan-Gebirge mit einer interessanten Vegetation, beeindruckenden Felsformationen, und abenteuerlichen Wegen zu überzeugen. Insbesondere die Wege am Ende des Cloudpass sind wenig gepflegt, und der ein oder andere würde sich sicher zweimal überlegen, diesen weiter zu folgen. Uns war das aber relativ egal, also immer weiter! Ich bin mir nicht sicher ob man sich so etwas jemals satt sehen kann.
image

Heute haben wir es uns zur Abwechslung mal richtig gut gehen lassen, denn in Dali gibt es viele heiße Quellen, und dementsprechend auch das ein oder andere Spa. Eine asiatische Besonderheit sind die Fischbecken, in denen sich kleine Fische sich über überschüssige Hautschuppen hermachen. Es kitzelt ein wenig, und es macht unheimlich viel Spaß den Fischen bei ihrer Arbeit zuzuschauen. Symbiosen sind schon was feines.
image