Einer der Hauptgründe, warum ich diesen Blog erstellt habe, ist das Festhalten von Impressionen und Erfahrungen, die ich auf Reisen mache. Die erste Reise die ich auf diesem Weg festhalten möchte ist ein Roadtrip über 3 Wochen durch Norwegen und Schweden.

Warum eigentlich Norwegen oder Schweden?

Eigentlich war für diese Zeit ein bisschen Erholung am Strand gedacht, statt bei Temperaturen von bis zu -20°C durch die Berge von Norwegen, und die Wälder von Schweden zu fahren, aber wie sich herausstellt, können Flüge nach Phuket im März ganz schön teuer sein (>650€), was dann doch ein bisschen den Rahmen gesprengt hätte, vor allem wenn man noch die ganzen Zusatzkosten bedenkt…

Wie es der Zufall will wurde ich dann von einem Freund gefragt, ob ich nicht Lust hätte ihn und einen weiteren Kollegen auf ihrem Trip nach Umeå zu begleiten, denn dort macht zurzeit seine Schwester ein Auslandssemester. Um auch ein bisschen von den nordischen Ländern zu sehen wurde sich entschieden, die Strecke ein bisschen auzuweiten.

Wo geht es hin?

Nach dem wir einige Recherchen betrieben haben, wissen wir nun grob wie die Route verlaufen soll:

 

Da in Skandinavien noch bis zum April tiefster Winter herrscht sind einige der Bergstraßen zurzeit nicht befahrbar, weswegen wir uns eher Küstennah fortbewegen werden. Die Strecke beträgt etwa 4500 Km ohne Umwege, da werden aber sicherlich noch so einige Kilometer draufkommen.Meine absoluten Highlights werden, sofern man sie im Winter besteigen kann, die Trolltunga (dt.: Trollzunge) sein, sowie das Erblicken der Aurora Borealis.

 Bild

Seid ihr schonmal in Schweden oder Norwegen gewesen? Was sind eure Impressionen? Was sollte man eurer Meinung nach umbedingt gesehen haben?